Motivation zum Selbststudium einer Fremdsprache

Es gibt diverse Grüdnde für ein Selbststudium einer Fremdsprache, wie z.B. zeit- und ortsunabhängiges, selbstständiges Lernen. Dabei ist vor allem aber die Motivation zum Selbststudium notwendig. Mehr über das Konzept des Selbststudiums einer Fremdsprache in folgenden Absätzen.

Selbstständiges Lernen

Das Konzept des selbstorganisierten und eigenverantwortlichen Lernens ist nicht neu. Schon im Mittelalter forderte der Philosoph und Begründer der Didaktik Johann Amos Comenius zum zwangsfreien Lernen auf. Heute unterrichten viele Pädagogen und Lehrer mit Lernmethoden für selbstgesteuertes Lernen. Die Methode zeigt einen größeren Lernerfolg und die Motivation eines Schülers erhört sich, da dieser selbst über alles bestimmen kann.

Gründe für eine Fremdsprache im Selbststudium

Die Gründe für ein Selbststudium sind vielfältig. Wer berufstätig ist oder eine Familie hat, kommt mit festgelegten Kurszeiten oft nicht zurecht. Der Geldfaktor spielt ebenso eine Rolle. Gute Sprachkurse sind teuer. Für viele Lernende ist die freie, selbstbestimmte Zeiteinteilung und das autonome Festlegen über die Art und Weise der Lernorganisation entscheidend. Der Sprachschüler kann nach seinem eigenen Rhythmus und gemäß seiner Anforderungen studieren und das macht den großen Unterschied.

Motivationen für ein Selbststudium

Die Gründe, die für das Selbststudium einer Fremdsprache sprechen, sind Gründe, die ebenso dagegen stehen können. Denn eine hohe Selbstmotivation und Selbstdisziplin sind gefragt. Damit steht und fällt alles. Um die Motivation zu behalten, ist es hilfreich, wenn der Lernende eine Lernstrategie bestimmt, die ihm das Lernen erleichtert. Dazu gehören die richtigen Lernmaterialien, gut organisierte Zeitpläne und die Bestimmung des Ziels. Das muss klar definiert sein, damit der Lernende seinem Fremdsprachenstudium einen Sinn und eine Richtung gibt. Ziele können sein, selbstständiger und unabhängiger zu werden, mehr Geld zu verdienen, durch das Wissen einer besonderen Sprache sich beruflich weiterzubilden, sein Interesse an der Fremdsprache zu vertiefen und vieles mehr. Je realistischer und näher die Ziele sind, desto größer ist das Erfolgserlebnis.

Unterrichtsmaterial für das Selbststudium

Im Selbststudium lernt der Sprachschüler nicht nur die Fremdsprache, sondern trainiert gleichzeitig selbstständiges und selbstverantwortliches Arbeiten. Dies ist im Berufsleben, wie im Alltag von großem Vorteil. Dafür benötigt der Lernende geeignetes Unterrichtsmaterial, mit dem er arbeiten kann und das für das Selbststudium konzipiert ist. Abhängig vom Lerntyp können das audiovisuelle Medien sein, Lernbücher, Hörbücher, Zeitungsartikel, Filme, Sprachtandems, ein persönlicher Kontakt mit Muttersprachlern oder eine Sprachreise ins Ausland. Auch Sprachsoftwares und virtuelles Trainings helfen enorm. Sie beinhalten alle Lernmaterialien in einem Paket. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und dauern nur ein paar Minuten, sodass sich der Sprachschüler nicht überfordert fühlt.

Motivationsentwicklung durch Sprachsoftware

Damit die Motivation nicht nach ein paar Tagen verloren geht, sollte der Sprachschüler seine Stärken und Schwächen gut kennen und nicht zu hohe Ansprüche an sich selber stellen. Das Lernen soll Spaß machen. Wichtig sind Feedback, Lob, Rückmeldungen und das Vertrauen in das eigene Können. Das lässt sich schwer alleine bewältigen. Sprachsoftwares bestärken und fördern die Motivation und geben das nötige Feedback. Der Sprachschüler kann sich mit der Sprachsoftware seine Lernzeit frei einteilen, er kann die Übungen frei auswählen und ihm steht ein virtueller Tutor zur Verfügung, der ausführliche Rückmeldungen zu den Lösungen der einzelnen Aufgaben gibt. Durch die multimediale Gestaltung erhöht sich die Lernbereitschaft des Sprachschülers. Die Video- und Audiosequenzen stellen realistische Alltagsszenen dar, die der Sprachschüler konkret in der Praxis anwenden kann. Durch viele spielerische Übungen und ein modernes Lernkonzept, das alle Sinne anspricht, bekommt der Lernende schnell ein Gefühl für die Sprache. Lernerfolge stellen sich rasch ein, da die Sprachsoftware individuell von jedem Sprachschüler bedient werden kann. Übungen können wiederholt oder übersprungen werden, die Handhabung ist selbstbestimmt.

Fazit um selbstständigen Lernen

Wer eine hohe Motivation besitzt und weiß, warum er die Fremdsprache lernen will, der wird keine Probleme haben, die Sprache im Selbststudium zu lernen. Hat der Lernende Spaß an einer neuen Herausforderung und scheut sich nicht vor selbstbestimmtem Lernen, stellt sich der Lernerfolg schnell ein. Eine gute Organisation und das richtige Unterrichtsmaterial vorausgesetzt.

Eine Sprachlernsoftware unterstützt das Selbststudium hervorragend. Sie hat genau das, was der Sprachschüler für das selbstbestimmte Lernen benötigt: hervorragendes Unterrichtsmaterial, Feedback, Motivation, Selbstorganisation, Spaß, freie Zeiteinteilung, Lernbereitschaft und Lernerfolge.

Buch zur Motivation selbstständigen Lernens

Das nachfolgende Buch hilft gut bei der Motivation von Jugendlichen zum Selbstlernen. Aber auch für sich selbst können die Aspekte und Motivationen im Buch genutzt werden.

Lernen müssen Schülerinnen und Schüler selbst!: Zu einer Didaktik eigenverantwortlichen Lernens. Ein Praxisbuch
  • Manfred Bönsch
  • Schneider Hohengehren
  • Auflage Nr. 1 (04.12.2014)
  • Taschenbuch: 148 Seiten

Letzte Aktualisierung am 18.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API